Lektorin

DSC00012
Riesenrad Zürich | Foto: maizi-archiv

Was für ein Text liegt da vor mir?
Was hat den Autor oder die Autorin bewogen, ihn zu schreiben?
Wo ist dieser Text stark, wo hat er seine Schwächen?
Wo sucht er noch nach seiner Form, und welche Form könnte er annehmen?
Ist der Inhalt schlüssig?
Was für Stilmittel sind angelegt?

Diese Fragen leiten mich bei meiner Arbeit, egal, ob es sich um ein Hörfunk-Manuskript oder ein Buchprojekt handelt. Ich unterstütze den Autor oder die Autorin bei der Entwicklung ihres Projekts, wenn er/sie in ihrem schöpferischen Prozess auf einen unbefangenen Blick angewiesen ist.

in Arbeit:
“Heimat unter Menschen” (Arbeitstitel) von Barbara Stützel.
Autobiographischer Roman